VFB Polch
 
Startseite
 
Abteilungsnachrichten
 
Mannschaften
 
Schiedsrichter
 
Sportstätten
 
Aktiv in jedem Alter
 
Vorstand
 
Geschichte
 
Links
 
Impressum
 
Banner
 

SPIELBERICHTE DER I. MANNSCHAFT

Hier finden Sie die Spielberichte aus der laufenden Meisterschaftssaison und des Kreispokals.


Meisterschaftsrunde 2013/2014

SG Ettringen – SG Maifeld I 2-1 (1-1)
Tor: David Gersabeck

Die SG Maifeld unterlag in Ettringen im ersten Meisterschaftsspiel knapp mit 2-1 Toren.
Das Trainerduo Arnd Rüber und Bernd Pauly musste in der ersten Partie einige Kräfte ersetzen, die verletzungs- und urlaubsbedingt fehlten. Vor allem im spielerischen Bereich zeigte die Mannschaft dadurch erhebliche Defizite und fand in den ersten zwanzig Minuten gegen einen kampfstarken Gegner keine Ordnung. Die SG Abwehr musste einige sehr brenzlige Situationen überstehen und schaffte es selbst nicht, sich über mehrere Stationen am Ball zu behaupten. Fast folgerichtig geriet das Team in der 28. Minute mit 1-0 in Rückstand. Doch dieser Rückstand schien einen Schalter in der Maifeld Elf umgelegt zu haben. Der erste gelungene Spielzug brachte den sofortigen Ausgleich. Edgar Oberdörfer spielte seinen Mannschaftskamerad Timur Dschuasbaev auf der linken Seite frei, dessen scharfe Hereingabe verwertete Daniel Gersabeck zum 1-1 Ausgleich (29.). Das Team blieb nun am Drücker und erspielte sich weiterhin gute Torchancen. Ein identischer Spielzug brachte nur wenige Minuten späte die riesige Chance zur Führung, doch diesmal wurde der Schuss von Daniel Gersabeck noch vor der Torlinie abgeblockt. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zusehends, geordnete Spielzüge waren hüben wie drüben absolute Mangelware. Wie aus dem nichts dann die Führung für die Heimelf. Ein Angriff der Mayener Vorstädter schien geklärt, der Ball überschritt mehr als deutlich die Seitenauslinie. Doch der Schiedsrichter, der mehrmals in der Partie exklusive Sichtweisen in seinen Entscheidungen zu Ungunsten der SG Maifeld inne hatte, lies die Partie einfach weiterlaufen. Die übertölpelte Maifelder Hintermannschaft konnte nur noch dabei zu sehen wie der Ball im Netz landete. Die SG versuchte auf den Ausgleich zu drängen, schaffte es jedoch nicht mehr das Tor der Ettringen dauerhaft zu belagern. VfB-Vorstand Marcus Reiter nach der Partie: „Obwohl die Mannschaft alles gegeben hat, so hat sich das Fehlen mehrere Spieler im Zusammenspiel bemerkbar gemacht, in dieser Zusammensetzung haben wir nicht annähernd ein Vorbereitungsspiel bestritten. Insgesamt waren wir zu hektisch in unseren Aktionen, leider wurden auch einige klare Situationen für unsere Mannschaft übersehen und nicht geahndet, warum auch immer. Uns bleibt nichts anderes als es zu schlucken und nächste Woche wieder alles in die Waagschale zu werfen.“
SG Maifeld: Andreas Zimmermann, Thomas Vohs, Vincent Bast, Stefan Gilles, Jens Döring, Maximilian Groiss, Kevin Britz, Christian Zimmer, Timur Dschuasbaev, Edgar Oberdörfer, Daniel Gersabeck, Henning Haardt, Pepe Berishaj und Sascha Horsch. Trainer: Bernd Pauly und Arnd Rüber.

SG Maifeld I – DJK Kruft/Kretz I 1-1 (1-1)
Tor: Daniel Gersabeck

Die SG Maifeld kam im ersten Heimspiel der Saison zu einem hart erkämpften unentschieden. Wie bereits in der Vorwoche mussten das Trainerduo Bernd Pauly und Arnd Rüber verletzungs- und urlaubsbedingt auf einige Stammkräfte verzichten. Die Partie auf dem Kunstrasen in Mertloch konnte jedoch besser nicht starten. Eine Freistoßflanke von Oliver Sesterhenn verlängerte Stefan Gilles an den langen Pfosten, wo Daniel Gersabeck zur Stelle war und zum 1-0 einschießen konnte (1.). In der Folgezeit zeigte die Maifeld-Elf jedoch erhebliche Abstimmungsprobleme und die Gäste kamen zu mehreren guten Gelegenheiten. Die SG schaffte es in dieser Phase nicht, den Ball kontrolliert in den eigenen Reihen zu halten. Unglücklich in der Entstehung, jedoch dem Spielverlauf entsprechend, kamen die Gäste aus Kruft nach einem Eckball zum verdienten 1-1 Ausgleich (28.). Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Eine spielerisch überlegenen Gäste-Elf kam zu zahlreichen Torchancen, fand jedoch in einer aufopferungsvoll kämpfenden SG-Elf ihren Meister. In der Endphase der Partie entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, in denen sich beiden Mannschaften die Chancen zum Siegtreffer eröffneten. VfB-Vorstand Marcus Reiter nach der Partie: „Das Großchancenverhältnis geht ganz klar an die Gäste. Unsere Elf hat einen sehr hohen Einsatzwillen gezeigt, das fehlen zahlreicher Spieler, die die gesamte Vorbereitung bestritten haben, hat sich natürlich im Spielrhythmus bemerkbar gemacht. In den nächsten Spielen werden die Urlauber und hoffentlich auch bald wieder die verletzen Spieler zur Verfügung stehen.“
SG Maifeld: Andreas Zimmermann, Oliver Sesterhenn, Stefan Gilles, Matthias Becker, Sebastian Pietz, Simon Mayer, Jens Döring, Daniel Gersabeck, Kevin Britz, Edgar Oberdörfer, Timur Dschuasbaev, Dennis Willkomm, Maximilian Groiss und Christian Schäfer. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly

SC Saffig – SG Maifeld I 1-1 (1-1)
Tor: Björn Gilles

Die SG Maifeld kam im Auswärtsspiel in Saffig zu einem verdienten Unentschieden. Wie bereits in den ersten beiden Partien musste das Team von Trainer Arnd Rüber und Bernd Pauly verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten. Das SG Team zeigte sich jedoch vor allem im spielerischen Bereich verbessert und erspielte sich in der ersten Hälfte ein Übergewicht. Die SG belohnte sich bereits früh und ging durch einen Treffer vom wieder genesenen Björn Gilles (8.) in Führung. Erneuter Rückschlag dann aber in der 19. Spielminute, als SG Torhüter Andreas Zimmermann aufgrund einer Handverletzung das Tor räumen und durch den eigentlichen Feldspieler Timur Dschuasbaev ersetzt werden musste. Dieser blieb nach einer missglückten Rückgabe beim Ausgleich jedoch ohne Chance. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber ein leichtes Übergewicht verzeichnen konnten. Beide Mannschaften erspielten sich weitere Torchancen, ließen diese jedoch ungenutzt. Letztendlich trennten sich die Kontrahenten mit einem leistungsgerechten 1-1 unentschieden.

Tor: Andreas Zimmermann, Vincent Bast, Stefan Gilles, Kevin Britz, Edgar Oberdörfer, Jens Döring, Björn Gilles, Simon Mayer, Henning Haardt, Oliver Sesterhenn, Daniel Gersabeck, Maximilan Groiss, Thomas Reichel, Sebastian Pietz, Christian Schäfer, Timur Dschuasbaev. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly

SG Maifeld I – SG Kirchwald 3-3 (1-1)
Tore: Björn Gilles, Edgar Oberdörfer und Henning Haardt

Die SG Maifeld kam in ihrem Heimspiel gegen die Kombiniert aus Kirchwald/Langenfeld wiederum über ein unentschieden nicht hinaus. Dabei geriet das Team von Trainer Bernd Pauly und Arnd Rüber gleich dreimal in Rückstand, das SG Team glich diese jedoch durch Moral und Kampfgeist fast postwendend wieder aus. Den Rückstand aus der 27. Spielminute egalisierte Björn Gilles auf feinem Zuspiel von Henning Haardt. Nach dem Seitenwechsel glich Edgar Oberdörfer (66.) per Freistoßhammer den erneuten 1-2 Rückstand (61.) aus. In der Folgezeit ließ die SG jedoch einige Chancen ungenutzt und so kam es, das die Gäste kurz vor Spielende mit ihrem dritten Torschuss zur 2-3 Führung (87.) trafen. Die SG legte nun nochmal alles in die Waagschale und kam durch Henning Haardt zum glücklichen, aber hochverdienten Ausgleich. Die SG bleibt damit zwar im dritten Spiel hintereinander ungeschlagen, jedoch tritt man in der Tabelle weiterhin auf der Stelle, da in allen drei Partien nur ein unentschieden heraussprang. Durch die Rückkehr der verletzten und urlaubsbedingt fehlenden Spieler muss die Mannschaft nun im Training weiter an den Grundlagen arbeiten, um die bisher knappen Spiele für sich zu entscheiden.
SG I: Sascha Horsch, Oliver Sesterhenn, Stefan Gilles, Vincent Bast, Simon Mayer, Kevin Britz, Edgar Oberdörfer, Florian Englisch, Björn Gilles, Henning Haardt, Daniel Gersabeck, Maximilian Groiss, Thomas Reichel, Timur Dschuasbaev. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly.

SG Wierschem – SG Maifeld I 1-0 (0-0)
Die SG Maifeld unterlag in Münstermaifeld der SG Wierschem mit 0-1 und muss weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten.
In einer schwachen B-Klassen Partie waren Chancen auf beiden Seiten absolute Mangelware und eine Vielzahl von Fehlpässen prägte die erste Hälfte auf beiden Seiten. Kurz vor dem Pausenpfiff parierte SG Torhüter Nico Daheim einen Freistoß der Gastgeber. Die SG zeigte kaum geordnete Aktionen in der Offensive und lies an diesem Tag große spielerische Defizite erkennen. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig. Die SG kam zwar zu der ein und anderen Torchance, konnte diese aber wie auch in den Spielen zuvor nicht konsequent ausnutzen. So kam es wie es kommen musste. Einen Fehler in der SG Defensive nutzten die Gastgeber in der 76. Spielminute zum Treffer des Tages. In den kommenden Spielen muss das Team von Trainer Bernd Pauly und Arnd Rüber zu einer geschlossenen Mannschaftsleistung zurückfinden und durch einen besseren Trainingseinsatz die spielerischen Mängel abstellen.
SG Maifeld: Nico Daheim, Vincent Bast, Stefan Gilles, Kevin Britz, Sebastian Pietz, Florian Englisch, Björn Gilles, Simon Mayer, Jan Tullius, Edgar Oberdörfer, Thomas Reichel, Maximilian Groiss, Daniel Gersabeck, Pepe Berishaj, Timur Dschuasbaev und Sascha Horsch. Trainer: Bernd Pauly und Arnd Rüber.

SG Maifeld – DJK Plaidt 3-1 (2-1)
Tore: Thomas Reichel, Henning Haardt, Kevin Britz

Die SG Maifeld kam gegen die DJK Plaidt zu einem hochverdienten Heimsieg.
Die Elf von Trainer Arnd Rüber und Bernd Pauly erwischte einen sehr guten Start und legte vom Anstoß weg engagiert los. Die Maifeld Elf erspielte sich schnell einige gute Gelegenheiten und zeigte sich im Kombinationsspiel stark verbessert. In der 16. Spielminute konnte Timur Dschuasbaev im Sechszehner nur noch mit einem rüden Foul gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Tommy Reichel souverän zu verdienten SG-Führung. Die Maifelder blieben weiterhin am Drücker und bereits drei Minuten später erhöhte Henning Haardt mit einer sehenswerten Direktabnahme auf 2-0 (19.). Doch die Gäste aus der Pellenz gaben sich keineswegs geschlagen und erzielten nach einer guten Kombination den 1-2 Anschlusstreffer (23.). Die SG ließ sich jedoch nicht verunsichern, erspielte sich weiter hochkarätige Torchancen, vermochte es jedoch nicht, diese konsequent zu nutzen. Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, die Heimelf erspielte sich eine Vielzahl von Torchancen, belohnte sich aber nicht für das erbrachte Engagement. Die Entscheidung dann in der 58. Spielminute, nach einer scharfen Hereingabe von Edgar Oberdörfer war Kevin Britz zu Stelle und erzielte die hochverdiente 3-1 Führung für die SG Maifeld. Die Gäste bemühten sich um den Anschlusstreffer, doch nur die SG Maifeld verzeichnete weitere Torchancen um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Am Ende stand ein hochverdienter Heimerfolg für die SG Maifeld, die im Vergleich zu den vorherigen Spielen vor allem im spielerischen und läuferischen Bereich Fortschritte zeigen konnte. VfB-Vorstand Marcus Reiter zeigte sich nach der Partie zufrieden: „Dieser Sieg war wichtig für das Selbstvertrauen. Die sehr junge Mannschaft muss aber weiter an sich arbeiten. Sollten wir vom Verletzungspech mal verschont bleiben, wird der Kader in den nächsten Wochen endlich mal komplett sein. Der Sieg war hochverdient, die Jungs haben sehr viele gute Ansätze gezeigt. Im nächsten Spiel muss das jedoch wieder bestätigt werden.“

SG I: Nico Daheim, Sebastian Pietz, Stefan Gilles, Vincent Bast, Simon Mayer, Kevin Britz, Florian Englisch, Jan Tullius, Thomas Reichel, Henning Haardt, Timur Dschuasbaev, Edgar Oberdörfer, Maximilian Groiss, Daniel Gersabeck, Pepe Berishaj, Selden Klueß. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly

SG Lonnig – SG Maifeld I 2-0 (1-0)
Die SG Maifeld unterlag im Maifelder Derby verdientermaßen mit 2-0 Toren. Das SG Team zeigte dabei eine wahrhaft grauenvolle Leistung. Den Gastgeber reichte ein recht einfach strukturiertes Spiel, um die die SG vor nicht lösbare Aufgaben zu stellen. Den Kombinierten gelang es über die gesamte Spieldauer nicht, den Ball über mehrere Stationen in den eigenen Reihen zu halten und sich eine einzige Torchance zu erspielen. Die Gastgeber profitierten in der 9. Und 78. Spielminute von groben Abwehrschnitzer und konnten somit diese äußerst schwache Partie für sich entscheiden.
SG I: Nico Daheim, Vincent Bast, Stefan Gilles, Kevin Britz, Jens Döring, Sebastian Pietz, Pepe Berishaj, Maximilian Groiss, Jan Tullius, Timur Dschuasbaev, Thomas Reichel, Daniel Gersabeck, Edgar Oberdörfer, Christian Schäfer. Trainer: Bernd Pauly und Arnd Rüber.

SG Maifeld I - SG Weiler 2-0 (1-0)
Tore: Oliver Sesterhenn, Henning Haardt

Die SG Maifeld konnte im Heimspiel gegen die SG Weiler einen verdienten 2:0 Sieg erreichen. Zunächst tat sich die Mannschaft um das Trainergespann Bernd Pauly und Arnd Rüber allerdings schwer. In der Anfangsphase war das Spiel geprägt von vielen Fehlpässen und Missverständnissen, die Mannschaft schien verunsichert, zeigte sich jedoch kämpferisch und lies, auch wenn man sich im Spiel nach vorne schwer tat, hinten wenig zu. Nach gut 25 Minuten konnte man erste gelungene Spielzüge der Maifelder SG sehen. In der 34. Minute war es dann soweit, nach einem ungestümen ziehen am Trikot von Pepe Berischaj lies der Defensivmann der gegnerischen Mannschaft dem Schiedsrichter keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Diesen Elfmeter verwandelte Oliver Sesterhenn gewohnt souverän in der 35. Minute zur 1:0 Führung. Mit der Führung im Rücken konnte die SG Maifeld nun auch befreiter aufspielen. Mit diesem Spielstand ging man in die Halbzeitpause und unverändert kam die maifelder Mannschaft auch wieder hinaus.
Das Spiel war nach dem Seitenwechsel zwar nach wie vor recht ausgeglichen, aber es wurde ansehnlicher, weil insbesondere die Heimmannschaft immer besser in ihren Rhythmus fand und sich dadurch sehenswerte Spielzüge ereigneten. Bei dieser knappen Führung wurde natürlich ein Aufbäumen von der SG Weiler erwartet, dies blieb jedoch aus, da die letzten 20 Minuten fast ausschließlich der SG Maifeld gehörten. Man übte nun hohen Druck auf die gegnerische Hintermannschaft aus und erzielte in der Folge dann auch das verdiente 2:0. Henning Haardt, der in der 77. Spielminute per Freistoß vom 16er direkt einnetzte, kröhnte damit seine starke Leistung. Nur wenige Minuten später lag der Ball erneut im Tor der Gäste, nachdem Björn Gilles auf die Reise geschickt wurde und frei vor dem Tor auftauchte, legte er den Ball auf Henning Haardt ab, der den Ball über die Linie drückte. Der Schiedsrichter erkannte jedoch eine Abseitsposition und wertete den Treffer daher nicht. Abschließend kann man sagen, dass das Spiel aus Sicht der SG Maifeld durchaus hätte höher ausgehen können, man sich aber über den wichtigen Sieg und das erste Spiel ohne Gegentor dennoch sehr freute. Mit dem Sieg konnte man die gute Heimbilanz aufrechterhalten und man ist zu Hause weiterhin ungeschlagen.

SG I: Sascha Horsch, Vincent Bast, Stefan Gilles, Kevin Britz, Oliver Sesterhenn, Florian Englisch, Pepe Berishaj, Simon Mayer, Jan Tullius, Henning Haardt, Thomas Reichel, Edgar Oberdörfer, Björn Gilles, und Daniel Gersabeck. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly.

TuS Kottenheim - SG Maifeld I 4-1 (1-0)
Tor: Selden Klueß

Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer, TuS Kottenheim, war für die SG Maifeld nichts zu holen. Trotz einer kämpferischen Leistung verlor die SG in Kottenheim und konnte keine Punkte einstreichen. Zunächst konnte man erfolgreich den Kasten sauber halten, auch wenn Kottenheim zahlreiche gute Möglichkeiten hatte. Von Beginn an setzte die Maifeldelf auf die „Mauertaktik“, die TuS musste also das Spiel gestalten und weit aufrücken. Daraus resultierten Konterchancen für die Maifelder Offensivabteilung und so kam es auch zu teilweise sehr guten Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Nach gut 20 Minuten kam Björn Gilles im Starfraum der Kottenheimer zu Fall, eine umstrittene Szene, bei der der Schiedsrichter jedoch kein Elfmeter reifes Foul erkennen konnte. In der 38. Minute konnte die TuS aus Kottenheim nach einer Ecke in Führung gehen. Nach der Halbzeitpause zeigte sich nahezu dasselbe Bild. Die SG verteidigte tapfer gegen ein Kottenheimer Team, das insbesondere in der Offensive überzeugen konnte. Den Zuschauern wurden teilweise, trotz des suboptimalen Untergrundes, sehenswerte Kombinationen geliefert. Es wurde deutlich weshalb die TuS Kottenheim bisher alle Spiele siegreich gestalten konnte.
Dennoch spielte die SG Maifeld bei Ballgewinn gedankenschnell nach vorne und konnte so auch, nicht gänzlich ungefährliche Konter fahren. Mit dem Doppelschlag in Minute 60 und 65 konnte Kottenheim dann allerdings alles klar machen und es stand 3:0. In der 81. Minute wurde sogar noch auf 4:0 erhöht.
Jedoch gelang Selden Klueß in der 90. Minute mit einem Lupfer noch der Ehrentreffer zum 4:1 Endstand.
Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung, weil sich die TuS Kottenheim souverän präsentiert hat und zahlreiche Chancen herausspielen konnte. Man sollte die Leistung der SG Maifeld allerdings nicht zu negativ bewerten, da sich die Mannschaft sehr kämpferisch zeigte und so zu einem sehr unterhaltsamen Spiel ihren Teil beitragen konnte.

SG I: Sascha Horsch, Jens Döring, Stefan Gilles, Kevin Britz, Christian Schäfer, Florian Englisch, Björn Gilles, Maximilian Groiss, Pepe Berishaj, Thomas Reichel, Daniel Gersabeck, Robin Mertens, Selden Klueß. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly.

SG Eich II - SG Maifeld I 0-0
Tor: -

Bericht folgt ...

SG I: Andreas Zimmermann, Vincent Bast, Jens Döring, Kevin Britz, Oliver Sesterhenn, Florian Englisch, Björn Gilles, Simon Mayer, Henning Haardt, Pepe Berishaj, Thomas Reichel, Stefan Gilles, Maximilian Groiss, Jan Tullius, Selden Klueß. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly

SG Maifeld I – SG 99 Andernach II 5-0 (2-0)
Tore: Björn Gilles (2), Pepe Berishaj und Jan Tullius (2)

Die SG Maifeld gelang im Heimspiel nach einer überzeugenden Vorstellung ein hochverdienter Sieg über die Reserve der SG Andernach.
Das Team von Trainerduo Arnd Rüber und Bernd Pauly spielte von Beginn an aggressiv und temporeich in der Offensive. Schon nach wenigen Minuten hatte die Offensivreihe mit Björn Gilles, Jan Tullius und Pepe Berishaj die Führung auf dem Fuß. In der zehnten Spielminute die verdiente und bereits fällige Führung für die SG Maifeld. Einen gefühlvollen Pass von Simon Mayer, schloss SG Stürmer Björn Gilles mit einem ebenso gefühlvollen Heber über den herausstürzenden Andernacher Tormann zur 1-0 Führung ab. Die SG blieb am Drücker, ließ in der Defensive kaum Torchancen für die Gäste zu, vermochte es jedoch nicht die Führung weiter auszubauen. In der 36. Spielminute war SG Stürmer Björn Gilles zum zweiten Mal zur Stelle, nachdem der Einschuss versuch seines Sturmkollegen Jan Tullius noch abgewehrt werden konnte, vollstreckte er den Nachschuss zur hochverdienten 2-0 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel versuchte die Gäste aus Andernach nochmals Druck auf die SG Abwehr auszuüben, diese jedoch war an diesem Tag stets im Bilde und verteidigte dadurch geschickt den Vorsprung. Der SG boten sich in der Offensive weiterhin zahlreiche gute Möglichkeiten. Der stark aufspielende Pepe Berishaj entschied dann endgültig die Partie zugunsten der Maifelder. Einen Pass von Björn Gilles in die Schnittstelle der Andernacher Abwehr verwandelte er souverän zur beruhigenden 3-0 Führung (72.). Die Gegenwehr der Gäste war nun endgültig gebrochen und die SG erspielte sich nach einigen sehenswerten Kombinationen weitere Torchancen. SG Stürmer Jan Tullius unterstrich mit einem Doppelpack zum Ende der Partie seine gute Leistung und markierte die Treffer zum 4-0 (81.) und 5-0 (86.) Endstand. Insgesamt zeigte die gesamte SG Mannschaft eine konzentrierte und engagierte Leistung, die mit, auch in dieser Höhe, einem verdienten Heimsieg belohnt wurde. Die SG rangiert in der Tabelle mit 13 Punkten und 17-15 Toren auf dem 8. Tabellenplatz und reist kommendes Wochenende zur SG Namedy (9 Punkte). Zeigt das Team wiederum eine geschlossene und disziplinierte Mannschaftsleistung, so könnten beim Aufsteiger wichtige Auswärtspunkte erreichbar sein.
SG Maifeld: Andreas Zimmermann, Oliver Sesterhenn, Vincent Bast, Stefan Gilles, Kevin Britz, Simon Mayer, Robin Mertens, Florian Englisch, Pepe Berishaj, Jan Tullius, Björn Gilles, Sebastian Pietz, Daniel Gersabeck, Selden Klueß. Trainer: Bernd Pauly und Arnd Rüber

TG Namedy – SG Maifeld I 1-3 (0-1)
Tore: Björn Gilles (2) und Jan Tullius

Die SG Maifeld findet auch beim Aufsteiger aus Namedy die Erfolgsspur und siegt Auswärts mit 3-1 Toren.
Die SG-Trainer mussten auch dieses Mal wieder verletzungs- und arbeitsbedingt auf einige Stammkräfte verzichten und ein wenig improvisieren. Doch wie bereits in den letzten Partien zeigte die Mannschaft eine geschlossene Leistung und belohnte sich mit drei Punkten bei einem direkten Tabellennachbarn. Die SG bestimmte auf dem windreichen Kunstrasen in Andernach die Partie von Beginn an und kam durch Björn Gilles, Jan Tullius und Pepe Berishaj zu guten Torgelegenheiten. Leider zeigte sich die Offensivreihe zu großzügig im Nutzen dieser Chancen. Einzig allein SG-Stürmer Björn Gilles münzte einer dieser Chancen in Zählbares um. Auf Zuspiel von Sturmkollegen Jan Tullius netzte er zur hochverdienten 1-0 Führung (30.) für die Maifeld Elf ein. Bis zum Pausenpfiff verpasste es die SG die Führung komfortabel auszubauen. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den Zuschauern das gleiche Bild. Die SG erspielte sich weitere Tormöglichkeiten, die Gastgeber kamen ihrerseits nur selten zu klaren Torraumszenen gegen eine disziplinierte SG Abwehr. Die SG Anhänger mussten bis zur 64. Minute warten, um den zweiten Treffer ihrer Elf zu bejubeln. Wiederum war SG-Goalgetter Björn Gilles zur Stelle und markierte die längst fällige 2-0 Führung. Die Partie schien zugunsten der Maifeld-Truppe entschieden zu sein, doch fast hätte sich der großzügige Umgang im Verwenden der Torchancen für die Pauly-Rüber Elf doch noch gerächt. Nach einer Unaufmerksamkeit in der SG-Defensive kamen die Andernacher Vorstädter in der 82. Spielminute zum überraschenden 1-2 Anschlusstreffer. Die Partie wurde unerwartet spannend, da die TG Namedy nun noch mal alle Reserven mobilisierte um die verloren geglaubte Partie auszugleichen. Die SG hielt in dieser schwierigen Lage kämpferisch dagegen und setzte dann letztendlich mit den 3-1 Siegtreffer durch Jan Tullius (88.) den Schlusspunkt. Unterm Strich ein verdienter Sieg für die SG Maifeld, der nur aufgrund der mangelnden Chancenauswertung zum Ende unnötig in Gefahr geriet. Die Mannschaft fand in den letzten Partien endlich zur mannschaftlichen Geschlossenheit und liegt mit 16 Punkten und 20-16 Toren auf dem sechsten Tabellenplatz. Im folgenden Meisterschaftsspiel gegen den SV Rheinland Mayen (Freitag, 08.11.2013, 19.30 Uhr in Mertloch) kann die Elf mit einem Sieg den Anschluss an das vordere Mittelfeld herstellen und weiter den Abstand auf den Tabellenkeller der Kreisliga B Mayen vergrößern. Aber auch hier gilt es wieder eine konzentrierte und vor allem geschlossene Mannschaftsleistung abzuliefern.
SG Maifeld I: Andreas Zimmermann, Bernd Pauly, Stefan Gilles, Kevin Britz, Florian Englisch, Simon Mayer, Thomas Reichel, Selden Klueß, Pepe Berishaj, Jan Tullius, Björn Gilles, Maximilian Groiss, Daniel Gersabeck, Arnd Rüber und Nico Daheim. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly.

SG Maifeld – SV Rheinland Mayen 4-2 (2-0)
Tore: Jan Tullius (2) und Björn Gilles (2)

Die SG Maifeld landet im Heimspiel gegen den SV Rheinland Mayen seinen dritten Sieg in Folge und setzt sich nach Abschluss der Hinrunde im vorderen Mittelfeld fest.
Die SG begann wie in den vergangenen Spielen forsch und erspielte sich einige Torgelegenheiten. Nach einem kurz ausgeführten Eckball konnte der Gästetorhüter einen Schuss von Kevin Britz noch parieren, aber SG Stürmer Jan Tullius zeigte sich hellwach und staubte zum 1-0 Führungstreffer für die SG ab (17.). Der SV Rheinland zeigte sich in der Offensive nun agiler. SG-Torhüter Andreas Zimmermann entschärfte einen Freistoß der Gäste meisterhaft und hielt auch kurze Zeit später die SG-Führung mit einer Glanzparade fest. Nach einem Abwehrschnitzer in der Hintermannschaft der Gäste, schaltete Björn Gilles am schnellsten, um kurvte den Gästetorhüter und schob zum verdienten 2-0 für die SG ein (38.). Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Maifelder wieder als Schnellstarter. Nach gelungener Kombination scheiterte Jan Tullius am herausstürzenden Gästekeeper noch knapp. Doch nach einem zwanzig Meter Hammer von Simon Mayer, schaltete wiederum SG-Stürmer Björn Gilles am schnellsten und verwertete den Abpraller zur 3-0 Führung für die SG (49.). Die Maifelder dominierten nun endgültig die Partie und kamen durch schnelle Kombinationen immer wieder zu guten Torgelegenheiten. Einen dieser schnellen Vorstöße schloss Jan Tullius auf hervorragendem Zuspiel von Pepe Berishaj zur 4-0 Führung (68.) für die SG Maifeld ab. Nach der klaren Führung ließ die SG nun etwas nach und spielte die sich bietenden Gelegenheiten nicht mehr konsequent zu Ende. Der Anschlusstreffer (75.) des SV Rheinland schien zu nächst nur Ergebniskosmetik zu sein. Doch nur kurze Zeit später kamen die Gäste durch einen verwandelten Foulelfmeter auf 2-4 heran (79.). Die Partie wurde so nun nochmal aus SG Sicht unnötig spannend. Mit einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung brachten die Maifelder den Vorsprung dennoch über die Zeit. Mit 19 Punkten nach Abschluss der Hinrunde, belegt die SG nach holprigem Saisonstart einen guten 4. Tabellenplatz. Im kommenden Heimspiel gegen den SV Ettringen gilt es die unglückliche Niederlage im Hinspiel wieder wettzumachen.
SG Maifeld I: Andreas Zimmermann, Oliver Sesterhenn, Stefan Gilles, Jens Döring, Kevin Britz, Simon Mayer, Thomas Reichel, Robin Mertens, Pepe Berishaj, Jan Tullius, Björn Gilles, Maximilian Groiss, Selden Klueß, Florian Englisch, Sebastian Wagner und Nico Daheim. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly.

SG Maifeld I – SG Ettringen 2-1 (0-0)
Tore: Jan Tullius (2)

Die SG Maifeld dreht nach einem Rückstand die Heimpartie gegen die SG Ettringen und baut ihre Siegesserie mit dem vierten Sieg in Folge aus.
Bei eisigen Temperaturen auf dem Mertlocher Kunstrasenplatz sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, die von beiden Defensivreihen dominierte wurde. Die SG zeigte wenig von ihrem temporeichen Spiel aus den Vorwochen, weil sie in ihren Offensivaktionen zu umständlich und zu langsam agierte. So blieb einzig eine Torschusschance von Pepe Berishaj als nennenswerte Aktion aus der ersten Hälfte. Aber auch die Gäste vermochten es nicht das Tor von SG Torhüter Andreas Zimmermann ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die Partie plätscherte auch in der zweiten Hälfte vor sich hin, Torraumszenen waren absolute Mangelware. Umso überaschender dann die Führung für die Gäste in der 63. Spielminute. Eine verunglückte Rückgabe Richtung SG Tor verwertete der gegnerische Stürmer zur Führung für die SG Ettringen. Die SG mühte sich um den Anschlusstreffer, fand jedoch nicht das richtige Mittel um die stabile Gästedefensive in Verlegenheit zu bringen. Torjäger Jan Tullius brach dann endlich den Bann für sein Team. Auf Zuspiel von Jens Döring setzte er sich im Strafraum entscheidend durch und traf zum viel umjubelten Ausgleichstreffer (75.). Die Maifeldtruppe blieb nun am Drücker, agierte aggressiver im Zweikampf und entwickelte endlich Druck auf die Ettringer Defensive. Nach einem Eckball für die SG Maifeld schaltet Jan Tullius erneut am schnellsten und erzielte aus dem Gewühl heraus den Führungstreffer zum 2-1 (78.) für seine Farben. Die Gäste aus Ettringen versuchten nun nochmal alles, konnten sich aber gegen die nun aufopferungsvoll kämpfende SG nicht mehr durchsetzen. Am Ende stand ein knapper Erfolg für die SG Maifeld, die damit den 4. Tabellenplatz in der Kreisliga B Mayen festigen konnte.
Im kommenden Spiel reist das Team von Bernd Pauly und Arnd Rüber zum Spitzenteam nach Kruft. Die SG erreichte im Hinspiel ein glückliches 1-1 Unentschieden und benötigt im Rückspiel eine konzentrierte und engagierte Leistung um auch das fünfte Spiel in Folge ungeschlagen zu bleiben.
SG Maifeld: Andreas Zimmermann, Oliver Sesterhenn, Stefan Gilles, Jens Döring, Simon Mayer, Kevin Britz, Florian Englisch, Thomas Reichel, Pepe Berishaj, Björn Gilles, Jan Tullius, Selden Klueß, Sebastian Pietz, Daniel Gersabeck, Sebastian Wagner und Nico Daheim. Trainer: Bernd Pauly und Arnd Rüber

DJK Kruft/Kretz – SG Maifeld I 4-1 (0-1)
Tor: Jan Tullius

Die SG Maifeld musste nach 4 Siegen in Folge beim Aufstiegsfavoriten in Kruft diesmal Lehrgeld zahlen und unterlag mit 1-4 Toren.
Dabei erwischte das Team von Arnd Rüber und Bernd Pauly einen Start nach Maß. Jan Tullius erzielte bereits in der 1. Spielminute den Führungstreffer für seine Farben. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich der SG durchaus die Möglichkeiten ergaben, die Führung auszubauen. Die SG-Abwehr, die verletzungsbedingt auf Oliver Sesterhenn, Vincent Bast und Jens Döring verzichten musste, stand in der ersten Halbzeit stabil. Nach dem Seitenwechsel legten die favorisierten Gastgeber nochmal eine Schippe drauf und setzten die SG nun dauerhaft unter Druck. Bis zur 60. Minute hielt die Führung für die Maifeld-Elf. Es folgten jedoch lehrreiche 9 Spielminuten, in der die junge Truppe ordentlich Lehrgeld zahlen sollte. Die Hausherren kamen in der 60. Minute zum verdienten Ausgleich und nun brach es über die SG hinein. Zwei Minuten später lag der Ball nach einem Eckball erneut im Maifelder Tor und auch in der 64. Und 68. Spielminute schlug es im Maifelder Gehäuse ein. Die Partie war innerhalb von neun Minuten gedreht und zugunsten der Heimelf entschieden. Die SG behält trotz der Niederlage den 5. Tabellenplatz und trifft im letzten Saisonspiel des Jahres 2013 am kommenden Freitag, 29.11.2013 auf den SC Saffig. Anstoß auf dem Kunstrasen in Mertloch ist um 19.30 Uhr.
SG Maifeld: Nico Daheim, Stefan Gilles, Sebastian Pietz, Kevin Britz, Maximilian Groiss, Björn Gilles, Simon Mayer, Jan Tullius, Pepe Berishaj, Thomas Reichel, Selden Klueß, Dominic Kranz und Sebastian Wagner. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly.

SG Maifeld I - SC Saffig 3-1 (1-0)
Tore: Björn Gilles, Oliver Sesterhenn und Thomas Reichel


Die SG Maifeld beendet das Fußballjahr 2013 mit einem verdienten 3-1 Heimsieg gegen den SC Saffig.
Die SG zeigte sich in der anfangsviertelstunde überlegen und kam durch Florian Englisch und Stefan Gilles zu zwei hochkarätigen Torchancen. Beide fanden jedoch im Gästetorhüter ihren Meister. Nach einer Flanke von Jan Tullius setzte Torjäger Björn Gilles per Direktabnahme den Ball zur 1-0 Führung (12.) unter die Latte. Die SG versäumte es in der Folgezeit konsequenter auf den zweiten Treffer zu spielen. Die Partie verflachte zusehends, ohne dass sich beide Mannschaften nennenswerte Torchancen erarbeiten konnten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bewahrte SG Torhüter Nico Daheim sein Team vor dem Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Die SG agierte in ihren Offensivaktionen nicht zielstrebig genug und lud die Gäste durch überhastete Abspielfehler immer wieder zu Kontersituationen ein. So kam es wie es kommen musste. Die SG Defensive zeigte sich unachtsam und die Gäste kamen zum verdienten Ausgleichstreffer (54.). Die Partie drohte nun endgültig zugunsten des SC Saffig zu kippen und die Maifelder Defensive musste die ein oder andere brenzlige Situation überstehen. Dennoch schafften es die Kombinierten in der Offensive wieder zu Torchancen zu kommen. So scheiterten Jan Tullius, Florian Englisch, Björn Gilles und Oliver Sesterhenn am glänzenden Gästetorhüter. Das Spiel der Maifeld Elf nahm nun wieder Tempo auf und nach einer gelungenen Mittelfeldkombination konnte Pepe Berishaj im Strafraum nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Oliver Sesterhenn eiskalt zur erneuten Führung für die SG (66.). Die Elf von Trainerduo Arnd Rüber und Bernd Pauly blieb nun am Drücker und drängte auf den entscheidenden dritten Treffer. Wiederum Pepe Berishaj, Thomas Reichel und Björn Gilles scheiterten mit ihren Versuchen jeweils knapp. Ein Sololauf von Pepe Berishaj über die rechte Außenbahn bis auf die Torauslinie brachte dann die Vorentscheidung. Seine flache Hereingabe in den Rücken der Abwehr leitete Jan Tullius per Hacke auf Thomas Reichel weiter, der den Ball am Gästekeeper vorbei zum 3-1 einschob (82.). Dank einer klaren Leistungssteigerung Mitte der zweiten Spielhälfte sicherte sich die SG damit weitere wichtige drei Punkte vor der Winterpause. Mit 25 Punkten und 30-24 Toren etabliert sich das Team im vorderen Mittelfeld der Kreisliga B Mayen. Nach der recht langen Winterpause startet die SG Maifeld am 15.03.2014 in Langenfeld in die restlichen Partien der Saison 2013/2014.

SG Maifeld I: Nico Daheim, Oliver Sesterhenn, Stefan Gilles, Jens Döring, Kevin Britz, Simon Mayer, Florian Englisch, Robin Mertens, Pepe Berishaj, Jan Tullius, Björn Gilles, Selden Klueß, Daniel Gersabeck, Thomas Reichel, Maximilian Groisse. Trainer: Arnd Rüber und Bernd Pauly

Kreispokal 2013/2014

SG Maifeld I - Spfr. Miesenheim 4-2 (0-1)
Tore: Edgar Oberdörfer (2) und Oliver Sesterhenn (2)

Die SG Maifeld I feierte in ihrem ersten Pflichtspiel im Kreispokal einen 4-2 Erfolg gegen die Klassenhöhere Sportfreunde aus Miesenheim.
Dabei zeigte die SG Mannschaft in der ersten Hälfte jedoch eine ausbaufähige Leistung. Zahlreiche Ballverluste im Spielaufbau ließen kaum gute Offensivaktionen zu. Die Gäste aus Miesenheim zeigten sich zielstrebiger, jedenfalls bis zu Sechszehnmeterraum der SG. Die Maifelder schafften immer wieder einen Fuß dazwischen zu bringen oder die Angreifer der Sportfreunde scheiterten am neuen SG Torhüter Andreas Zimmermann. Auch so in der 32. Spielminute, als der SG Torhüter einen Kopfball von Daniel Kaltenborn deutlich vor der Torlinie abwehrte. Jedoch entschied der Unparteiische zur Überraschung beider Mannschaften auf Tor für die Gäste. Mit einem 0-1 Rückstand wechselte man die Seiten. Auch nach dem Pausenpfiff tat sich die SG im Offensivspiel schwer. Die Gäste aus Miesenheim nutzten ihre bis dahin spielerische Überlegenheit zur vermeintlichen Vorentscheidung und gingen durch den Treffer von Sascha Lenz (49.) mit 0-2 in Führung. Die SG Maifeld schien besiegt, doch die Truppe von Arnd Rüber und Bernd Pauly bäumte sich nochmals auf. Der erste sehr gute Spielzug in der zweiten Hälfte, verwertete Edgar Oberdörfer zum 1-2 Anschlusstreffer (58.) für die Maifeld-Elf. Nach einer Eckballfinte von Timur Dschuasbaev, erzielte wiederum Edgar Oberdörfer kurze Zeit später den überaschenden Ausgleich zum 2-2 (63.). Die SG fand nun zu ihrem Spiel und konnte durch schnelle Offensivaktionen den A-Ligisten unter Druck setzen. Nach einer dieser Spielzüge, konnte in der 68. Spielminute der einschussbereite Edgar Oberdörfer nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Oliver Sesterhenn zur 3-2 Führung für die SG. Die Gäste aus dem Kreisoberhaus drängten nun auf den Ausgleich, doch die SG Abwehr um Libero Oliver Sesterhenn stand nun souverän. Den Maifeldern hingegen eröffneten sich sehr gute Konterchancen um die schon verloren geglaubte Partie zu ihren Gunsten vorzuentscheiden. Wiederum ein Foul an Edgar Oberdörfer durch den gegnerischen Torhüter brachte dann die endgültige Vorentscheidung. Auch den zweiten fälligen Foulelfmeter verwandelte Oliver Sesterhenn eiskalt zum 4-2 (81.)Endstand für die SG Maifeld. SG-Trainer Arnd Rüber zeigte sich mit dem Erreichen der zweiten Runde des Bitburger Kreispokal zufrieden: „ Personell mussten wir heute Urlaubs- und verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten. Obwohl, vor allem im ersten Abschnitt, nicht viel zusammen lief, nach dem Rückstand haben wir große Moral bewiesen und unsere Qualitäten in der Offensive ausgespielt. Wir müssen uns weiterhin als Mannschaft entwickeln, dieser unerwartete Sieg gegen einen starken A-Ligisten wird uns dabei weiterhelfen.“

SG: Andreas Zimmermann, Vincent Bast, Stefan Gilles, Maximilian Groiss, Matthias Becker, Florian Englisch, Pepe Berishaj, Simon Mayer, Timur Dschuasbaev, Oliver Sesterhenn, Edgar Oberdörfer, Christian Zimmer und Sascha Horsch. Trainer: Bernd Pauly und Arnd Rüber.